Aktuelles2017-02-26T12:37:05+01:00

Aktuelles

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons

1 Tag her

Erika & friends

Heute gibt es ein kleines Update zu unserer Rinti. 🐄💚

Wie ihr höchstwahrscheinlich verfolgt habt, hat die 8 1/2 jährige Kuhdame Ende letzen Jahres stark abgenommen und generell geschwächelt. Unser Tierarzt hat daraufhin Arthrose festgestellt und ihr Medikamente sowie Spezialfutter verschrieben.

Holstein Rinder sind leider darauf gezüchtet besonders viel Milch zu geben, statt ein langes und gesundes Leben zu haben. Rassenmerkmalen, wie ein großer Euter wurde mehr Aufmerksamkeit geschenkt, als beispielsweise gesunde Gelenke, die ein Leben lang halten - klar, in der Milchindustrie werden Kühe meist nicht älter als 5 Jahre. Wer braucht da schon ein Leben lang gesunde Gelenke?!

Unserer Rinti geht es aber den Umständen entsprechend gut. Sie steht jetzt auf unserer "Altersweide" und wird hier wahrscheinlich auch bleiben. Auseinandersetzungen mit unseren stärkeren und einfach massigeren Bullen ist sie leider nicht mehr gewachsen. Natürlich wird sie aber nicht alleine stehen - Rinti ist leider nicht die einzige unserer langsam alternden Kuhtruppe, die Spuren der Milchindustrie aufzeigt.

Rinti gefällt die viele Aufmerksamkeit und die extra Portion Leckerchen und Streicheleinheiten aber sehr und sie legt langsam wieder an Gewicht zu.

An dieser Stelle ein großes Dankeschön, an alle die uns unterstützen! Ohne die finanzielle Hilfe wäre die individuelle Versorgung aller Gesundheitsprobleme unserer Kühe in solch einem Rahmen nicht möglich. Vielen Dank. 💚
... Zeig mir mehrZeig mir weniger

Kommentiere auf Facebook

Arthrose ist echt gemein. Traurig, dass somit auch gerettete Rinder nicht immer die Chance haben wirklich alt zu werden. 😥 Unsere Anna hätte sonst viel älter als 18 werden können (und andere Rinder trifft es zuchtbedingt leider noch früher). Dunja ist zum Glück nicht betroffen und wird im Sommer 20 Jahre alt (wir waren sogar bei ihrer Geburt dabei). Aber vielleicht kommt Rinti ja noch viele Jahre damit zurecht. ❤️ Alles Gute und Liebe. 🍀

Rinti😍 Beim nächsten Besuch habe ich Leckereien im Gepäck 🥕🥕🥕

Wie hübsch sie ist 😍

Alles Liebe und Gute süsse Rinti😍🐮🍀🍀🍀🍀🍀🍀💝

View more comments

3 Tage her

Erika & friends

Streicheleinheiten findet unsere Bella äußert klasse... 😂🐎☀️ ... Zeig mir mehrZeig mir weniger

Kommentiere auf Facebook

Die süße Bella 😍 Bald komme ich sie wieder besuchen.

Ciao Bella😍🐴☺☺💝🍀

6 Tage her

Erika & friends

Nach Erikas Tod sind wir noch immer sehr traurig, aber Kühe wie unsere Ema, eine Tochter von Erika, schaffen es dann uns wieder ein Lächeln auf die Lippen zu zaubern.

Ema wir dieses Jahr 6 Jahre alt – ein Alter, dass Kühe in der Milchindustrie oft nicht mehr erreichen. Wir hoffen, dass sie noch viele glückliche Jahre bei uns vor sich hat.

Im Gegensatz zu ihrer Mama Erika, hat Ema nur ein Kälbchen zur Welt gebracht und das selbst groß ziehen dürfen, da der Hof bereits in der Umwandlung zu einem Gnadenhof war, als sie das erste Mal trächtig werden sollte. Ihr Milch wurde also nie "im großen Stil" abgepumpt und verkauft.

Da ihr Körper also nie übermäßig viel Milch produziert hat, was den Körper von „Hochleistungskühen“ wie Ema stark auslaugt, hoffen wir, dass sie noch viele Jahre vor sich hat, bevor sie die ersten gesundheitlichen und auch rassebedingten Probleme zeigt.

Vielen Dank an all unsere Unterstützer und Kuhpaten – ohne euch wäre all dies nicht möglich. Wir sind euch mehr als dankbar für die Unterstützung und auch die positiven und lieben Worte, die uns in den letzten Tagen erreicht haben.
... Zeig mir mehrZeig mir weniger

Nach Erikas Tod sind wir noch immer sehr traurig, aber Kühe wie unsere Ema, eine Tochter von Erika, schaffen es dann uns wieder ein Lächeln auf die Lippen zu zaubern.

Ema wir dieses Jahr 6 Jahre alt – ein Alter, dass Kühe in der Milchindustrie oft nicht mehr erreichen. Wir hoffen, dass sie noch viele glückliche Jahre bei uns vor sich hat.

Im Gegensatz zu ihrer Mama Erika, hat Ema nur ein Kälbchen zur Welt gebracht und das selbst groß ziehen dürfen, da der Hof bereits in der Umwandlung zu einem Gnadenhof war, als sie das erste Mal trächtig werden sollte. Ihr Milch wurde also nie im großen Stil abgepumpt und verkauft. 

Da ihr Körper also nie übermäßig viel Milch produziert hat, was den Körper von „Hochleistungskühen“ wie Ema stark auslaugt, hoffen wir, dass sie noch viele Jahre vor sich hat, bevor sie die ersten gesundheitlichen und auch rassebedingten Probleme zeigt.

Vielen Dank an all unsere Unterstützer und Kuhpaten – ohne euch wäre all dies nicht möglich. Wir sind euch mehr als dankbar für die Unterstützung und auch die positiven und lieben Worte, die uns in den letzten Tagen erreicht haben.

Kommentiere auf Facebook

Erika hatte ein schönes Leben, weil sie leben durfte wie eine Kuh. Und dass eine Tochter von ihr da ist, ist sehr schön. 🐄

Ich wünsche Ema ein ganz langes Kuhleben !🐮💝🍀🍀🍀🍀🍀Mindestens 25 Jahre😍🍀🍀🍀🍀

1 Woche her

Erika & friends

Heute haben wir leider sehr traurige Nachrichten für euch. 💔 Am Sonntag mussten wir die schwerste Entscheidung treffen, die man für seine Schützlinge treffen kann.

Unser Erika ging es leider immer schlechter, obwohl wir das Gefühl hatten, dass die neu installierte Rotlichtlampe ihr nochmal etwas Lebenskraft geschenkt hat. Erika hat uns in den letzten 18 Jahren immer wieder gezeigt, was sie für einen starken und individuellen Charakter hat – wir haben noch keine größere Kämpferin als unsere Erika kennengelernt.

Ohne die aufgeschlossene Kuhdame wären wir nicht hier, wo wir heute sind. Ohne sie gäbe es den Verein nicht und wir könnten nicht über 50 Kühen und vielen weiteren Tieren ein glückliches, sorgenfreies Leben ermöglichen. Sie hat den Stein ins Rollen gebracht.

Wir sind der freundlichen Dame auf ewig dankbar für die Liebe, die sie uns und auch jedem noch so kleinen Besucher gezeigt hat. Sie hat viele Menschen dazu bewegt Kühe als die wundervollen Wesen wahrzunehmen, die sie sind und von dem Nutztiergedanken weg zu gehen.

Genau aus diesen Gründen, und gerade weil wir Erika so sehr schätzen, mussten wir am Sonntag schweren Herzes entscheiden, dass wir sie gehen lassen. Unser Tierarzt hat sie in ihrem Heubett unter Streicheleinheiten von uns allen eingeschläfert. Sie hatte ein so viel längeres und schöneres Leben als es für eine Milchkuh vorhergesehen ist – wir hätten ihr trotzdem so unglaublich gerne noch endlos viele, schöne Tage beschert. Wir werden unsere aufmerksame Erika vermissen und hoffen, dass der Kuhhimmel sehr viel Kopfsalat und Pferdeleckerchen für sie bereithält. 💚
... Zeig mir mehrZeig mir weniger

Heute haben wir leider sehr traurige Nachrichten für euch. 💔 Am Sonntag mussten wir die schwerste Entscheidung treffen, die man für seine Schützlinge treffen kann.

Unser Erika ging es leider immer schlechter, obwohl wir das Gefühl hatten, dass die neu installierte Rotlichtlampe ihr nochmal etwas Lebenskraft geschenkt hat. Erika hat uns in den letzten 18 Jahren immer wieder gezeigt, was sie für einen starken und individuellen Charakter hat – wir haben noch keine größere Kämpferin als unsere Erika kennengelernt.

Ohne die aufgeschlossene Kuhdame wären wir nicht hier, wo wir heute sind. Ohne sie gäbe es den Verein nicht und wir könnten nicht über 50 Kühen und vielen weiteren Tieren ein glückliches, sorgenfreies Leben ermöglichen. Sie hat den Stein ins Rollen gebracht.

Wir sind der freundlichen Dame auf ewig dankbar für die Liebe, die sie uns und auch jedem noch so kleinen Besucher gezeigt hat. Sie hat viele Menschen dazu bewegt Kühe als die wundervollen Wesen wahrzunehmen, die sie sind und von dem Nutztiergedanken weg zu gehen.

Genau aus diesen Gründen, und gerade weil wir Erika so sehr schätzen, mussten wir am Sonntag schweren Herzes entscheiden, dass wir sie gehen lassen. Unser Tierarzt hat sie in ihrem Heubett unter Streicheleinheiten von uns allen eingeschläfert. Sie hatte ein so viel längeres und schöneres Leben als es für eine Milchkuh vorhergesehen ist – wir hätten ihr trotzdem so unglaublich gerne noch endlos viele, schöne Tage beschert. Wir werden unsere aufmerksame Erika vermissen und hoffen, dass der Kuhhimmel sehr viel Kopfsalat und Pferdeleckerchen für sie bereithält. 💚

Kommentiere auf Facebook

Ach Mensch! Ich sende euch mein tiefes Mitgefühl. Ich bin sicher, ihr habt euer bestes gegeben und Erika schaut wohlwollend auf euch von oben herab! ❤️

das ist sehr traurig, mein herzliches Mitgefühl.... ich weiss, wie schwer dieser Schritt für Sie war ... sie hatte es so gut bei Euch... danke dafür !!

Es ist immer wieder eine furchtbare Entscheidung, aber es ist auch Liebe, loszulassen, wenn das Leben nicht mehr lebenswert ist. Mein herzliches Beileid und ganz viel Kraft in dieser schweren Zeit 🥀 Ich bin sicher, Erika wird es jenseits der 🌈 Brücke an nichts fehlen 💕

Run Free, Erika 😢😢😢

😢💔OH nein... Hübsche Erika es tut mir so leid 🐄❤️viel Kraft für euch Sie wird unvergessen bleiben... So eine liebe Seele 🐄❤️

Ich fühle mit euch! Ganz viel Kraft!!!

Sie war bei Euch im Paradies.. trotzdem sind wir sehr traurig.. und ich kenne jemanden der, später wenn er aus der Schule kommt noch trauriger ist..

So einen schönen Nachruf bekommen wohl nicht viele Kühe.Sie muss eine tolle alte Dame gewesen sein.Danke an euch und Gründerin Erika für euren wundervollen Hof❤️

Erika hat bestimmt dazu beigetragen bei einigen Menschen die Ansichten über Tierhaltung zu überdenken. Ihr habt diese Message in die Welt getragen, so das Erika nie vergessen wird 💓

18 schöne Jahre ♥️R.I.P

Es tut mir so leid...sie hatte bei euch aber ein so schönes Leben ❤

Das tut mir sehr leid. Aber Erika hatte eine schöne Zeit bei euch. ❤️❤️🐄

Ich durfte sie auch kennenlernen und kuscheln... Sie war etwas ganz besonderes... Ich vergesse dich nie liebe Erika 🌟♥️🌈

Mein herzliches Beileid und danke für all das, was Ihr für Erika und alle anderen Schützlinge getan habt und tut ❤️

R.I.P. liebe Erika. Danke dafür was ihr alles für sie getan habt

Gute Reise, Erika. 🥺😢

Das tut mir sehr leid. Ich wünsche Erika eine wunderbare Reise nach Nimmerland ins Tierreich. Erika, Grüss mir meine Lieben.......ich bin sehr traurig.

🖤🕯 Mein Beileid. Ruhe in Frieden, Erika

Mein Beileid, weiß ja wie gern ihr sie hattet😞

RIP glücklich Erika...Du hast ein so schön es Leben gehabt..❤💔

Ich glaube sie hat die Zeit bei euch genossen und sie hat es sehr gut gehabt! Durch sie wurden viele Kühe von euch gerettet und ihnen noch ein schönes Leben beschert .

🌈Erika wird alle meine Schützlinge aus bella Italia treffen. Gemeinsam mit meiner Daphne wird sie ihre neue Welt entdecken. Beide werden niemals wirklich sterben.

Herzliches Beileid!

Komm gut über die Regenbogenbrücke <3

Mach‘s gut Erika und komme gut über die Regenbogenbrücke 😘

View more comments

2 Wochen her

Erika & friends

Kennt ihr schon unseren Mecki?

Der wunderschöne Jungbulle Mecki kam durch einen großen Zufall im Alter von 2 Wochen zu uns – eigentlich war er schon auf dem Weg zum Schlachter.

Unsere Kuh Gipsie verlor zu einem Zeitpunkt, als der Hof schon ein Gnadenhof war, ihr Kälbchen an einer Seuche und litt stark unter diesem Verlust. Da Gipsie sehr trauerte beschloss Wilma ihr ein neues Kälbchen zu schenken…

So kam Mecki zu uns: der Jungbulle – Abfall für die Milchindustrie, da er ja keine Milch geben kann – war schon beim Viehhändler und sollte zum Schlachter gehen, als Wilma ihn freikaufte und zu uns holte. Da Gipsie durch die Trauer schon aufhörte Milch zu geben wurde Mecki dann ein Flaschenkind – ihn wieder weg zu geben wäre uns nie in den Sinn gekommen!

Man trifft ihn oft in der Nähe seiner besten Freundin Gilah an – wir glauben sogar, dass er etwas verliebt in die 3 Monate jüngere Dame ist. Da er aber natürlich (wie all unsere Bullen) kastriert ist, müssen wir uns zum Glück keine Sorgen machen…

Mecki ist übrigens noch auf der Suche nach Patinnen und Paten... 😊💚

#gnadenhof #lebenshof
... Zeig mir mehrZeig mir weniger

Kennt ihr schon unseren Mecki?

Der wunderschöne Jungbulle Mecki kam durch einen großen Zufall im Alter von 2 Wochen zu uns – eigentlich war er schon auf dem Weg zum Schlachter.

Unsere Kuh Gipsie verlor zu einem Zeitpunkt, als der Hof schon ein Gnadenhof war, ihr Kälbchen an einer Seuche und litt stark unter diesem Verlust. Da Gipsie sehr trauerte beschloss Wilma ihr ein neues Kälbchen zu schenken…

So kam Mecki zu uns: der Jungbulle – Abfall für die Milchindustrie, da er ja keine Milch geben kann – war schon beim Viehhändler und sollte zum Schlachter gehen, als Wilma ihn freikaufte und zu uns holte. Da Gipsie durch die Trauer schon aufhörte Milch zu geben wurde Mecki dann ein Flaschenkind – ihn wieder weg zu geben wäre uns nie in den Sinn gekommen!

Man trifft ihn oft in der Nähe seiner besten Freundin Gilah an – wir glauben sogar, dass er etwas verliebt in die 3 Monate jüngere Dame ist. Da er aber natürlich (wie all unsere Bullen) kastriert ist, müssen wir uns zum Glück keine Sorgen machen…

Mecki ist übrigens noch auf der Suche nach Patinnen und Paten... 😊💚

 #gnadenhof #lebenshof

Kommentiere auf Facebook

Hallo Mecki😍😘🐮

Da hat Mecki aber riesiges Schwein gehabt 🐄

Mehr laden